RIED SYSTEM ELECTRONIC
Adresse Michael-Halbeck-Straße 22
D-85640 Putzbrunn bei München

Kontakt Telefon: +49 89 46 23 64 0
E-Mail: info@ried.de
Öffnungszeiten Mo - Do: 09:00 – 16:00
Fr: 09:00 – 12:00

General Safety Regulation – mit RIED® Safety Systems bestens für GSR gerüstet!

Ab Juli 2024 müssen alle neuen Lkw und Busse in der EU der "General Safety Regulation" (GSR) entsprechen. Wesentlicher Bestandteil der neuen Sicherheitsanforderungen sind die Fahrassistenzsysteme Reifendrucküberwachung und Rückfahrwarnsystem. Wir von RIED® Safety Systems haben die wichtigsten Fragen zur GSR für Sie beantwortet – und die passenden Reifendruckkontrollsysteme und Rückfahrkameras zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr haben wir auch:

 

Vorteile für Hersteller:

  • einfache Montage und intuitives Handling
  • individuelle Anpassung bei Erstausrüstung
  • nachträglicher Einbau möglich
  • zusätzliche Funktionen nach Kundenwunsch

 

Häufige Fragen zu GSR im Nutzfahrbereich

Was ist die General Safety Regulation (GSR) für Fahrzeuge?
Die General Safety Regulation (GSR) ist Teil der "Vision Zero"-Initiative der EU. Ziel ist es, die Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten bis 2050 auf null zu reduzieren. Darüber hinaus schafft die GSR auch eine einheitliche rechtliche Grundlage für die Zulassung autonomer Fahrzeuge in der EU und passt sich den Richtlinien der UN-Wirtschaftskommission an.

„Sicherheit und Schutz stehen bei RIED® seit jeher an erster Stelle. Mit unseren fortschrittlichen Fahrassistenzsystemen unterstützen wir die Vision Zero der EU. Verantwortungsbewusst nutzen wir die Möglichkeiten der Digitalisierung, um die Arbeitsbedingungen in der Logistik weiter zu verbessern und den Verkehr sicherer zu machen“.

Hintergrundinformationen zur GSR finden Sie hier

Ab wann tritt die GSR in Kraft?
Die neuen Sicherheits-Vorschriften für Nutzfahrzeuge treten ab Juli 2024 in Kraft.

Welche Nutzfahrzeuge sind von der GSR betroffen?
Von den verschärften Sicherheits-Vorschriften betroffen sind alle neuzugelassenen LKW und Busse, die in der EU verkauft werden.

Welche Sicherheitssysteme sind für LKW und Busse ab Juli 2024 verpflichtend?
Ab Juli 2024 müssen alle LKW- und Bus-Neuzulassungen in der EU die Vorschriften der GER erfüllen. Wesentlich sind diese 8 Sicherheitssysteme:

1. Notbremslicht: Notbremsungen werden angezeigt. Bei abruptem Bremsen beginnen alle Blinker zu blinken.

2. Reifendrucküberwachungssysteme: Der Fahrer wird gewarnt sobald sich der Luftdruck in einem Reifen verändert. Der Luftdruck aller Reifen wird während der Fahrt kontinuierlich überwacht.

3. Abbiegeassistenzsysteme:  Fahrer werden während des Abbiegens gewarnt, sobald sich gefährdete Verkehrsteilnehmer auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs befinden. Dies schützt insbesondere Fußgänger und Radfahrer

4. Rückfahrassistenzsysteme: Fahrer erkennen beim Rückwärtsfahren, ob sich Personen oder Gegenstände hinter dem Fahrzeug befinden. Spezielle Kameras und Sensoren erfassen selbst kleinste Objekte.

5. Kollisionswarnsysteme: Fahrer werden vor möglichen Kollisionen gewarnt. Dies schützt insbesondere Verkehrsteilnehmer, die sich im toten Winkel vor dem Fahrzeug aufhalten.

6. Erleichterter Einbau von alkoholempfindlichen Wegfahrsperren: Genormte Schnittstellen für sollen das Nachrüsten von Alcolocks erleichtern. Diese verhindern, dass Fahrer die gesetzliche Promillegrenze überschreiten und alkoholisiert fahren.

7. Warnsystem bei nachlassender Aufmerksamkeit: Die Aufmerksamkeit der Fahrer während der Fahrt wird überwacht. Ein Warnsignal weist Fahrer darauf hin, die Fahrt zu unterbrechen und zu pausieren.

8. Intelligente Geschwindigkeitsassistenzsysteme: Fahrer werden gewarnt, wenn sie die Geschwindigkeit überschreiten. Die Erkennung erfolgt mittels Kameras und einer GPS -gesteuerter Verkehrsschilderkennung.

Bringen Sie Ihre Nutzfahrzeuge auf GSR-Standard – mit RIED®-Lösungen für eine verbesserte Fahrassistenz

 

RIED® Reifendruckkontrollsysteme

Mit unseren Reifendruckkontrollsysteme erfüllen Ihre Nutzfahrzeuge eine verpflichtende Sicherheitsvorkehrung gemäß General Safety Regulation. Unsere fortschrittlichen TPMS erkennen Verlust von Reifendruck, Überhitzung der Reifen sowie ungleichmäßigen Reifenverschleiß rechtzeitig. So tragen unsere Systeme dazu bei, dass Unfälle und Ausfallzeiten vermieden werden. Durch die individuelle Konfiguration werden darüber hinaus der Insassenschutz und die Zuverlässigkeit verbessert. Einbau ist jederzeit nachträglich möglich.

Mehr erfahren

 

RIED® Rückfahrkameras

Unsere Rückfahrkameras und drahtlosen Kamerasysteme können individuell in Busse und LKWs integriert werden. Verschiedene Blickwinkel, rasante Bildübertragung, hochauflösende LCD-Bildschirme und Fahrzeugkameras mit eingebauten Infrarot-LEDs sorgen stets für eine umfassende Sicht – bei jedem Wetter, rund um die Uhr. Kabel können individuell konfiguriert werden. Die Datenübertragung erfolgt in Echtzeit

Mehr erfahren

 

Darum RIED® – guter Service von Anfang an

RIED® überzeugt seit über 35 Jahren durch technisches Know-how und persönliche Betreuung. Für alle Prozessschritte steht Ihnen ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Auch nach dem Kauf sind wir für Sie da:

  • hohe Produktverfügbarkeit
  • schnelle Reaktionszeit
  • nachträgliche Montage möglich
  • zertifiziert durch ISO 9001:2015

 

Jetzt unverbindlich anfragen und beraten lassen
Jetzt unverbindlich anfragen und beraten lassen

Jetzt unverbindlich anfragen und beraten lassen

Tel:  089/ 46 23 64-0
E-Mail:  info@ried.de

Kontaktformular

Vorteile von System Electronic GmbH

  • Über 30 Jahre Expertise in der Entwicklung und im Handel von hochwertigen automotiven Kamerasystemen für Nutz- und Sonderfahrzeuge
  • Effizientes, familiengeführtes Unternehmen mit direkten Kommunikationswegen und schnellen Reaktionszeiten für eine reibungslose Zusammenarbeit
  • Höchste Qualität für die Zukunft garantiert durch ISO 9001:2015 Zertifizierung
  • Innovative und kundenspezifische Komplettlösungen für Ihr Fahrzeugkonzept
  • Fundierte und ausführliche Beratung durch unser kompetentes Vertriebsteam