Reifendruckkontrollsysteme für LKW

Reifendruckkontrollsysteme zum nachrüsten

Als Erweiterung zu unseren automotiven Kamera-Monitorsystemen, bieten wir kompakte Reifendruckkontrollsysteme für LKW und Nutzfahrzeuge, Baumaschinen, aber auch Feuerwehrfahrzeuge und Gabelstapler. Diese Reifendruckkontrollysteme können jederzeit problemlos und ohne hohen Aufwand nachgerüstet werden. Alle Komponenten, die dazu benötigt werden sind ein Display, die mitgelieferte Empfangsantenne und eine entsprechende Anzahl an Reifendrucksensoren. Unsere Systeme können bis zu 38 Reifen pro Display verarbeiten. Als Anzeigeeinheit kann zwischen einfachem Aufbaudisplay oder DIN-Schacht Variante entschieden werden.

Funktionsweise von Reifendruckkontrollsystemen

Nach erfolgreicher Installation am Fahrzeug müssen nun alle Sensoren per Hand in das Display einprogrammiert werden. Dieser Vorgang kann entweder am Display selbst oder durch ein spezielles Handprogrammiergerät durchgeführt werden.

Hierfür ist lediglich die ID (Kennzahl) auf dem Sensor wichtig. Bitte beachten Sie, dass Sie keine Sensoren mit gleicher ID verwenden, da sonst das System diese Reifen nicht richtig zuordnen kann. Sollten alle Kennzahlen korrekt eingegeben sein, empfängt das Reifendruckdisplay alle Daten automatisch. Bei sehr langen Fahrzeugen empfehlen wir den Einsatz unseres Standard Boosters. Dieses Gerät erhöht die Sendereichweite der Reifendrucksensoren.

Unsere Systeme zur Reifendrucküberwachung detektieren selbstständig in Intervallen von 5 Minuten und geben sofortigen akustischen und optischen Alarm bei zu hohem oder zu niedrigem Reifendruck, bei zu starkem Druckverlust und bei hoher Temperaturentwicklung z.B. durch festgefahrene Bremse.