Airport

Kamera-Monitorsysteme für mehr Sicherheit am Flughafen Gelände

Das hohe Fahrzeugaufkommen am Flughafen Vorfeld stellt mittlerweile enorme Anforderungen an Sicherungssysteme.
Auf dem Gelände herrscht reger Verkehr: Passagierbusse, Catering Fahrzeuge, Flugzeugschlepper, Enteiser, Fluggasttreppen und nicht zuletzt Flugzeuge. Wer hier den Überblick verliert, verursacht schnell kostenintensive Ausfälle und Schäden.

Um dies zu vermeiden statten wir alle möglichen Fahrzeuge mit hochwertigen Kamera-Monitorsystemen aus. Diese Systeme bestehen meist aus einer Frontkamera für Vorwärtsfahrt, einer Rückfahrkamera für genaues Rangieren und zwei Seitenkameras für Abbiegevorgänge. Das Ganze wird dann auf einem unserer hochauflösenden 7 Zoll Rückfahrmonitore dargestellt und auf Wunsch auch per digital Videorekorder aufgezeichnet.
Für besonders lange und unübersichtliche Fahrzeuge, wie z.B. Omnibusse der Flughafen Feuerwehr liefern wir innovative 2D/3D-Kamerasysteme mit 360° Rundumsicht des Fahrzeuges. Dieses System bietet eine wesentlich bessere Übersicht beim Rangieren und minimiert das Unfallrisiko.


Zentimetergenaue Annäherung von Fluggasttreppen

Gerade bei der Annäherung von Fluggasttreppen an das Flugzeug darf nichts schief gehen. Nur der kleinste Kratzer oder Schaden am Flugzeug kann immens hohe Kosten im sechs-stelligen Bereich verursachen.
Um genau diesen Schadensfall zu vermeiden statten wir mobile Fluggasttreppen mit unseren Kamera-/Monitorsystemen aus. Damit kann der Fahrer zentimetergenau an das Flugzeug andocken ohne einen Schaden zu verursachen.

Abstandssensorik wie z.B. Ultraschall- oder Radarsensoren erhöhen zudem die Sicherheit und Genauigkeit beim Annäherungsvorgang.


Klare Kommunikation am Flugfeld

Für den Bereich Ground Handling bzw. speziell für den Push-Back-Betrieb am Flugfeld, beliefern wir europaweit sämtliche Flughäfen mit drahtlosen Bluetooth Headset Kommunikationssystemen. Diese Headsets ermöglichen eine klare Kommunikation zwischen Ground Crew und Pilot und / oder Bodenpersonal untereinander.
Durch eigens gefertigte Verbindungskabel können alle Mitarbeiter sowohl per Bluetooth Adapter am Flugzeug, als auch über ihr Mobiltelefon untereinander kommunizieren. Eine Taste am Headset ermöglicht ein blitzschnelles Umschalten der verschiedenen Sprachmodi.


Wenn es brennt, muss es schnell gehen

Unsere häufigste Anwendung sind Flughafenlöschfahrzeuge auf dem weltweiten Markt. Sowohl in Europa, als auch in Asien und Amerika sind Flughafenlöschfahrzeuge mit unseren komplexen Kamera-Monitorsystemen im Einsatz.
Gerade im Brandfall muss die Feuerwehr in nur wenigen Minuten am Einsatzort sein. Um bereits aus weiter Ferne zu erkennnen, ob noch Personen im Flugzeug sind, statten wir diese Fahrzeuge mit besonderen Wärmebild- und Zoomkameras aus.
Zudem wird das Einsatzgeschehen mittels mobilem Digitalrekorder aufgezeichnet und auf Wunsch in die Einsatzleitzentrale per UMTS oder WLAN gestreamt. Von dort aus lassen sich die verbauten Kameras steuern, um sich einen besseren Überblick über die Lage zu verschaffen. Somit können in erforderlichen Fällen sofort weitere Einsatzkräfte ausgesandt werden, ohne dass das Personal vor Ort erst Kontakt zur Leitstelle aufnehmen muss.


Der Reifendruck muss stimmen

Das es im Winter öfters mal zu Vereisung der Flugzeug Tragflächen kommen kann, gibt es bestimmte Enteiserfahrzeuge am Flughafen. Diese sorgen dafür, dass eben kein Eis mehr auf den Tragflächen vorhanden ist. Sollte nämlich nur auf einer Seite etwas zu viel Eis sein könnte das Flugzeug aus dem Gleichgewicht kommen und abstürzen. Um zu sicherzustellen, dass die Enteiser auch gleichmäßig Eis abtragen, muss bei diesen Fahrzeugen der Reifendruck stimmen. Ein paar wenige Unterschiede am Luftdruck können hohe Schäden verursachen.

Für diesen Zweck werden alle Enteiserfahrzeuge von uns mit Reifendruckkontrollsystemen ausgerüstet. Diese überwachen ständig den Reifendruck am Fahrzeug und warnen den Fahrer sowohl akustisch, als auch optisch, bei messbaren Unterschieden. Auch Fahrzeuge, die an das Flugzeug andocken, wie z.B. für Gepäckband, dürfen keinen unterschiedlichen Reifendruck aufweisen, da sonst das Flugzeug unter Umständen angekratzt werden kann und damit sehr hohe Kosten und Ausfälle entstehen können.



Ihre Vorteile im Überblick:

  • Mehr Sicherheit und Überblick am Airport
  • Reibungsloses Andocken ans Flugzeug
  • Frühzeitige Erfassung der Einsatzlage
  • Überwachung und Steuerung aus der Ferne
  • Minimierung von Fahrzeug- und Flugzeugschäden

Wir beraten Sie gern
 (+49) 089 46 23 64 0  info @ried .de