Abstandssensorik - Radarsensoren, Ultraschallsensoren und Rückfahrwarner

Modernste Abstandssensorik für die verschiedensten Anwendungen

Als einer der wenigen Anbieter in Europa, kombinieren wir moderne Kamera-Monitorsysteme mit innovativer Abstandssensorik.
Diese Kombination kompensiert wechselseitig die Schwächen beider Systeme und erhöht die Chance zur Vermeidung von Anfahr-, sowie Personenschäden. Das System warnt den Bediener der Arbeitsmaschine mit einem Warnton vor einem, im Weg befindlichen, Hinderis. Der Monitor gibt Auskunft über die Art des Hindernisses sowie dessen Entfernung, die Sensordaten werden im Monitor eingeblendet. Im Baustellen- und Grubenbetrieb wird in der Regel Radartechnik verwendet, Ultraschallsensoren sind für den Straßengebrauch die erste Wahl.

Hinderniserkennung für Baumaschinen

Viele schwere Baumaschinen haben bauartbedingt ein eingeschränktes Sichtfeld und rangieren im Blindflug. In der Folge ereignen sich Jahr für Jahr Unfälle mit Baumaschinen, leider oft mit schweren Personenschäden. Um das Unfallrisiko zu verringern, setzen wir Heavy Duty Radarsensoren an Radladern, Baggern und anderen Baumaschinen ein. Diese sollen den Bereich vor bzw. hinter dem Fahrzeug detektieren und den Fahrer aktiv bei Hinderniserkennung warnen. Mittels unserem ControLaser Ampelmodul können drei Zonen definiert werden, die verschiedene Ereignisse, wie z.B. Verlangsamung der Fahrzeuggeschwindigkeit auslösen. Durch CAN-Bus Vernetzung können wir bis zu 8 Radarsensoren pro Fahrzeug einsetzen.

Erfassung des Nahbereichs bei Tunnelbränden

Sollte es zu einem Tunnelbrand kommen, muss die Feuerwehr natürlich sofort reagieren. In diesem Fall werden Tunnel-Löschfahrzeuge eingesetzt, die sowohl auf Rädern, als auch automatisch auf Schienen fahren können. Im Brandfall geht die Sicht im Tunnel durch Rauchentwicklung schlagartig verloren, Tunnelwände und im Weg stehende Hindernisse, z.B. verlassene Fahrzeuge oder herunter hängende Deckenverkleidungen, müssen mit technischen Vorrichtungen erfasst werden. Da im Tunnel meist nur sehr wenig Platz für die großen Einsatzfahrzeuge zur Verfügung steht, ist eine Unterstützung durch Ultraschallsensoren sehr sinnvoll.
Diese Sensoren werden seitlich und an beiden Enden des Fahrzeuges montiert und können einen Bereich von fünf bis unter null Metern fehlerfrei erfassen. Für Betriebseisenbahnen setzen wir ebenfalls diese Art von Abstandssensorik ein, um ein zentimetergenaues Andocken an den Prellbock zu ermöglichen.

Rückfahrwarner zur Warnung des Gefährdeten

Rückfahrwarner sind eine wichtige Ergänzung zur Unfallvermeidung rückwärts fahrender Maschinen. Es wird nicht der Fahrzeugführer sondern die gefährdete Person gewarnt. Die Rückfahrwarner gibt es mit dem klassischen "Beep" Ton im Intervall, sowie dem neueren, innovativen Zischlauten auf Breitbandbasis. Die Rückfahrwarner auf Breitbandbasis bieten dem Anwender gleich mehrere Vorteile gegenüber den klassischen "Beeper". Der Breitband Ton setzt sich aus verschiedenen Frequenzen zusammen, er ist gerichtet und dadurch ortbar. Um die Ortbarkeit zu gewährleisten, muss der Breitband Warner frei abstrahlen, d.h. er darf nicht unter einem Blech oder Ähnlichem verbaut werden. Der Ton des Breitband Warners verliert sich schneller in der Umwelt, die Lärmbelästigung von unbeteiligten Personen nimmt somit rapide ab. Das immer wieder auftauchende Thema von Lärmbelästigung von Kollegen und Anwohnern gehört mit dem Breitband Warner der Vergangenheit an. Der hochfrequente Ton des "Beepers" trägt sehr weit und ist nicht gerichtet, also auch nicht ortbar.
Je nach Anwendung gibt es die verschiedensten Lautstärken und Ausführungen, vom günstigen Indoor Design für Flurförderzeuge, bis zum Heavy Duty Rückfahrwarner in Metallausführung mit umgedrehten Lautsprecher für schwere Baumaschinen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne in der richtigen Wahl des Rückfahrwarners.

Laserabstandssensorik für punktgenaue Messungen

Die genaueste Art der Abstandssensorik ist mit moderner Lasertechnologie möglich. Genauigkeit, eine sehr große Zuverlässigkeit, gepaart mit relativer Unempfindlichkeit vor widrigen Einflüssen, das sind die Gründe für eine Laser Abstandsensorik aus dem Hause Ried. Sie möchten die aktuelle Position einer 450° Celsius heissen Stahlbramme in einem Walzwerk bestimmen? Wie dicht kann ich mit meiner fahrbaren Rolltreppe an einen Airliner heran fahren ohne ihn zu berühren, dass ganze bitte zu jeder Zeit, auch bei Schneefall und Minus 25° Celsius?

Haben Sie Anwendungen wie diese? Gerne helfen wir Ihnen bei der Analyse und Lösung Ihrer Bedürfnisse.

PIR-Diebstahlsicherung Sensorik zur Personenerkennung bei hochwertiger Ladung

Diese spezielle Art von Abstandssensorik arbeitet mit Erkennung von Wärmequellen. Der Sensor erkennt und unterscheidet zwischen Lebewesen, festen Objekten und auch laufenden Maschinen mit Wärmeentwicklung. Eine unserer Sonderanwendungen ist die Ladungssicherung an Nutzfahrzeugen. Für den Fall, dass der Fahrer kurzzeitig den offenen LKW zum Entladen verlässt, wird der pyrotechnische PIR-Sensor eingesetzt, um Alarm zu geben, falls eine unbekannte Person die Ladefläche betritt. In diesem Fall wird der Fahrer sofort per SMS oder Alarmsignal kontaktiert, um der Ursache nachzugehen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Aktive Warnung des Fahrers und Gefährdeten
  • Zentimetergenaue Erfassung von Hindernissen auch bei Rauchentwicklung
  • Weniger Lärmbelästigung durch Rückfahrwarner mit Breitband Ton
  • Sonderanwendungen mit Laserabstandssensorik
  • Ladungssicherung durch PIR-Diebstahlsicherung Sensorik

Wir beraten Sie gern
 (+49) 089 46 23 64 0  info @ried .de